08.11.2022 • Brandschutz

Lupus-Electronics: IoT-Mobilfunkrauchmelder

Lupus-Electronics: Smarte Melder bringen Sicherheit

Smarte Geräte, wie der IoT-Mobilfunkrauchmelder von Lupus-Electronics, bieten Funktionen, die in gefährlichen Situationen Leben retten.

Alle zwei bis drei Minuten brennt in Deutschland ein Haus. Nach der Etablierung der Rauchmelder-pflicht in allen Bundesländern greifen die meisten Hausbesitzer und -verwaltungen nach dem erstbesten Rauchmelder aus dem Baumarkt. Auch wenn dieser seinen Hauptzweck erfüllt und bei Rauch an der Quelle Alarm schlägt, stellt er sich in vielen Situationen als unzureichend heraus. Zu geringe Lautstärke und keine Weiterleitung des Warnsignals beschränken die Wirkung stark. Dank Integrierung in ein Smarthome oder völlig autark, dank Cloud-Lösung, gehen Alarme des IoT-Mobilfunkrauchmelders des Herstellers ohne Umwege zusätzlich zur lokalen Alarmierung an die mobilen Geräte der Bewohner und optional sogar an eine aufgeschaltete Wachzentrale.

Frieder Kircher, leitender Branddirektor im Ruhestand und Vorsitzender des Gemeinsamen Aus-schusses für Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung, ist überzeugt, dass es wichtig sei, sich den Risiken und Brandursachen bewusst zu sein. Mit Wissen und Plänen könne man den größten Gefahren entgegenwirken. Fast ein Drittel aller Brände entstehen durch Elektrizität. Wenn man nicht auf Leistungsgrenzen von Mehrfachsteckdosen oder elektronischen Geräten achtet, kommt es zur Überhitzung, die einen Elektrobrand entfacht. Defekte Produkte können Brände verursachen und sollten ausgetauscht oder repariert werden. Menschliches Fehlverhalten und Unaufmerksamkeit stehen an zweiter Stelle der Brandursachen. Rauchverbote und Alternativen zu Feuer wie z.B. LED-Kerzen können diese verringern. Wer nicht auf das richtige Ambiente verzichten möchte, greift zu elektronischen Lampen mit Effekten. Diese lassen sich zudem in ein Smarthome integrieren, das mit Rauchmeldern und weiteren Sicherheitssensoren das Haus abdeckt. 

Der IoT-Mobilfunkrauchmelder des Herstellers überzeugt durch seine Funktionen und Design. So erhielt der Melder u.a. Auszeichnungen von Design Plus powered by Light + Building und den German Innovation Award. Alle 24 bis 48 Stunden führt er eigenständige Fernwartungen durch. Damit befreit er die Hauseigentümer von lästigen manuellen Wartungen, die mindestens alle 12 Monate stattfinden müssen und mit Kosten und Zeitaufwand einherkommen. Der Rauchmelder ist durch die eingebaute SIM-Karte mit dem Narrowband-Netz der Deutschen Telekom verbunden. Die Lupus-Cloud kann beliebig viele Melder vernetzen – ohne auf eine Zentrale oder Gateway angewiesen zu sein. Dies eliminiert weitere Kostenfaktoren und Schwachstellen.

Der Rauchmelder des Unternehmens schützt konnektiv und kosteneffektiv. Einzigartig in Funktion und Design hebe er die Brandprävention auf ein neues Level, so Matthias Wolff, Geschäftsleiter von Lupus-Electronics. Über die App haben die Nutzer stets im Blick, wie es um das Heim steht – und das überall auf der Welt. Die Besitzer können sich im Brandfall auf eine sofortige Benachrichtigung via Pushnachricht, SMS oder Anruf verlassen. Smarte Melder schützen nicht nur die vier Wände, sondern auch Leben.
www.lupus-electronics.de

Diese Produktinformation
ist aus unserem Archiv!

Aktuelle Produkte finden Sie über die Suche ...
gradient arrows

Lupus-Electronics GmbH

Torstraße 171
10115 Berlin

Tel: +49 171 3104870

verwandte Produkte

Neue Löscher braucht das Land - die ...

Tage der fluorhaltigen Löscher sind gezählt

Digitale Helfer - Effizienz im ...

Arbeitsalltag durch Service-Portal und -App...

Bitte keine Lagerfeuer! Ganzheitlicher ...

Brandschutz sichert Lieferfähigkeit und...