09.03.2022 • Safety, Maschinen- und Anlagensicherheit, Arbeitsschutz

Denios: Neue Gefahrstoffdepots

Gefahrstoffdepots von Denios

Damit Betreiber auch bei der IBC-Lagerung vom Nutzen eines Gefahrstoffdepots profitieren können, hat Denios sein Sortiment um zwei neue Modelle erweitert.

Konnten bisher Kleingebinde und bis zu vier Fässer gelagert werden, fassen die beiden neuen Gefahrstoffdepots aus Stahl bis zu zwei IBC. Die Gefahrstoffdepots für IBC sind mit abschließbaren Flügeltüren bzw. Schiebetüren ausgestattet und zur vorschriftsmäßigen Lagerung von Stoffen aller Wassergefährdungsklassen sowie zur passiven Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten geeignet. Die stabile Stahlkonstruktion mit hochwertiger Pulverbeschichtung gewährleistet Langlebigkeit und Korrosionsschutz. Eine optimierte Innenhöhe für die Beschickung sowie 100 mm Bodenfreiheit für problemloses Unterfahren mit Gabelstapler oder Hochhubwagen sorgen für komfortables Handling im Alltag.

Im Zuge dieser Neuentwicklung stellt das Unternehmen auch sein Sortiment neu auf und vereint alle Gefahrstoffdepots aus Stahl unter der Marke „SteelSafe“. Zusammen mit den „PolySafe“-Gefahrstoffdepots aus Kunststoff bietet der Hersteller ein Portfolio für jede Anwendung und jeden Bedarf im betrieblichen Alltag. Die robusten SteelSafe-Gefahrstoffdepots wurden in der hauseigenen Innovationsabteilung entwickelt und werden in moderner Produktion von qualifizierten und zertifizierten Facharbeitern gefertigt. Grundsätzlich werden die Schweißnähte jedes Stahldepots vor der Auslieferung auf Dichtigkeit geprüft. 
www.denios.de

Diese Produktinformation
ist aus unserem Archiv!

Aktuelle Produkte finden Sie über die Suche ...
gradient arrows

Denios SE

Dehmer Straße 54 - 66
32549 Bad Oeynhausen

Tel: +49 5731 753-318
Fax: +49 5731 753 197

weitere Produkte von Denios SE

Denios: Leckage-Warnmelder SpillGuard ...

Leckage-Warnmelder von Denios erhält...