02.09.2020 • Bildverarbeitung / Optische Messtechnik • Sensorik

Effizientere Pregius-Sensoren im 3. Quartal verfügbar

Die Sensorvarianten IMX540, 541 und 542 werden die ersten Gen4-Vertreter sein, die in das Sensorportfolio der Dual-GigE-Vision- und UBS3-Vision-Produktfamilie von Matrix Vision übernommen werden.

Das heißt, für Netzwerk-basierte Anwendungen erweitern die Sensoren das Angebot der mvBlueCougar-XD und für USB3.0-Anwendungen das der mvBlueFox3-2.

Mit den Pregius-Gen4-Sensoren verbessert Sony erneut die Leistungsfähigkeit der Global-Shutter-IMX-CMOS-Sensoren. Diese basieren auf der BSI-Pixel-Architektur, bei der die elektrische Verdrahtung der Pixel unter der Fotodiode platziert ist. Da die Fotodiode dadurch mehr Licht aufnehmen kann, konnte die Pixelgröße des Sensors bei gleichbleibender Qualität reduziert werden. Dies wiederum führt bei höheren Auflösungen, höheren Bild- und Datenraten sowie kürzeren Messzeiten zu kleineren Sensorflächen. Somit können – trotz der hohen Auflösungen – kosten-günstigere C-Mount-Objektive eingesetzt werden.

gradient arrows

Matrix Vision GmbH

Talstraße 16
71750 Oppenweiler

Tel: +49 7191 9432-0
Fax: +49 7191 9432-288

Ich interessiere mich für

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzinformationen zum Kontaktformular.

weitere Produkte von Matrix Vision GmbH

Kompakte, wasserdichte ...

Gigabit-Ethernet-Kamera