15.09.2022 • Safety, Maschinen- und Anlagensicherheit, Arbeitsschutz

Schmersal: Online-Monitoringsystem für Förderbänder auf der Bauma

Schmersal: Online-Monitoringsystem für Förderbänder

Die Schmersal Gruppe zeigt auf der Bauma 2022 Lösungen für einen sicheren und effizienten Betrieb von Förderanlagen.

Zudem wird der HX170, ein neues Online-Bandüberwachungssystem für Förderbänder des Schmersal-Systempartners Roxon, vorgestellt. Mit Hilfe des HX170 können Förderbänder kontinuierlich überwacht und Schäden wie Risse, Löcher oder Kantenbeschädigungen frühzeitig erkannt und von Wartungsteams behoben werden, so dass ein größerer Schaden vermieden wird. Der Vorteil: Die Anlagenverfügbarkeit wird gesteigert. Insbesondere bei Förderanlagen, die kritisch sind für die nachgelagerte Produktion, ist die Zustandsüberwachung entscheidend für die Aufrechterhaltung des Produktionsniveaus und des Durchsatzes.

Der HX170 basiert auf einer optischen 3D-Bandoberflächenabtastung in Echtzeit, die alle möglichen Arten von Beschädigungen erkennt. Das kompakte System ist besonders für kurze Förderbänder mit erhöhtem Verschleiß ausgelegt. Zusammen mit der integrierten Banddickenmessung ermöglicht das System eine effiziente Wartung und eine Erhöhung der Lebensdauer. Auch Bandschieflaufschalter dienen dem Prozessschutz: Sie überwachen den Geradeauslauf an Förderanlagen. Bei ungleich-mäßiger Beladung können Positionsabweichungen entstehen, die im Extremfall zu Beschädigungen und Materialüberschüttungen führen. Um dies zu vermeiden, erzeugen die Bandschieflaufschalter bei Positionsabweichungen des Förderbands ein gestaffeltes Signal. Während das Vorwarnsignal zur Bandkorrektur eingesetzt wird, dient das Stoppsignal zur Abschaltung der Förderanlage.

Bei der modular aufgebauten HDS-Baureihe von Schmersal ist sowohl die Funktion des Bandschieflaufs als auch die Funktion des Not-Halts, ausgeführt als Seilzug-Notschalter, auf einer Hardwareplattform integriert. Damit ist die HDS-Baureihe flexibel und für unterschiedlichste Anwendungen verwendbar. Die Schalter der HDS-Baureihe können optional an den Dupline-Installationsbus angeschlossen werden, so dass die Schalter in Reihe geschaltet und Diagnosedaten einfach übertragen werden können. Durch die Übertragung der Statusinformationen können Anomalien identifiziert und Störungen schneller behoben werden. Das reduziert Ausfall- und Stillstandszeiten.
www.schmersal.com

Bauma: Halle C2, Stand C2.311

Diese Produktinformation
ist aus unserem Archiv!

Aktuelle Produkte finden Sie über die Suche ...
gradient arrows

K.A. Schmersal GmbH & Co. KG

Möddinghofe 30
42279 Wuppertal

Tel: +49 202 6474 0

weitere Produkte von K.A. Schmersal GmbH & Co. KG

Die schlanke Sicherheitszuhaltung ...

AZM150 - Mit neuem Zubehör jetzt noch...