08.08.2022 • Automatisierung • IT-Security, Cyber Security

OT Systeme vor Cyber-Bedrohungen schützen

Intrusion Prevention und Firewalls der nächsten Generation

Das kleine „bump-in-wire“ IPS-Gerät der EtherCatch-Serie und die IPS-Firewall der EtherFire-Serie schützen kritische Anlagen wie PLCs und HMIs am Rande von OT-Netzwerken.

EtherCatch und EtherFire, die mit der OT-zertifizierten DPI-Technik ausgestattet sind, können den Netzwerkverkehr prüfen und den Anwendern einen Überblick über bestehende Anlagen und Verbindungen geben, wodurch Administrationen und Betreiber den Zustand aktuellere OT-Systeme durch feingranulare Überwachung und Kontrolle von Cyber-Aktivitäten verstehen können.

Echtzeit-Sichtbarkeit und zentrales Management

Mit der Software Security Dashbord Console (SDC) können Administratoren alle IPS-Systeme von einem Ort aus verwalten. Die SDC kann Sicherheitsrichtlinien orchestrieren und automatisieren, Netzwerkaktivitäten auf einen Blick in Echtzeit überwachen und Richtlinien-, Firmware- und Pattern-Updates für die EtherCatch- und EtherFire-Serie schnell ausführen.

Musterbasiertes virtuelles Patching und intelligenter Schutz vor Bedrohungen

Häufiges Patching reduziert die Anfälligkeit eines Systems durch Cyber-Bedrohungen erheblich. In OT-Umgebungen stellt dies jedoch weiterhin eine kritische Herausforderung dar. „Virtual-Patching“-Techniken können bestechende Patch-Management-Prozesse ergänzen, indem sie gegen Schwachstellen abschirmen. Virtuelles Patching fungiert als agentenloses Notfall-Sicherheits-Tool, das Netzwerkadministratoren und -Betreibern schnell zu Behebung von Schwachstellen auf betroffenen OT-Geräten einsetzen können.

gradient arrows

Moxa Europe GmbH

Streitfeldstraße 25 B
81673 München

Tel: +49 89 413 25 73-0

Ich interessiere mich für

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzinformationen zum Kontaktformular.