08.10.2021 • Safety, Maschinen- und Anlagensicherheit, Arbeitsschutz

Asecos: Gefahrstofflagerung

Asecos auf der A+A: Produkthighlights & Experimentalvorträge

Asecos zeigt auf der Fachmesse für Arbeitssicherheit, -gesundheit und Prävention (A+A) sein breites Produktportfolio rund um die Sicherheit bei der Gefahrstofflagerung sowie der Absaugung und Filtration von Schadstoffen am Arbeitsplatz.

Täglich besteht die Möglichkeit, einen Experimentalvortrag zum Thema „Gefahrstofflagerung an modernen Arbeitsplätzen und Risiken der unsachgemäßen Lagerung“ zu erleben (Trendforum/Halle 4). Am 27. Oktober informiert das Unternehmen in fünf verschiedenen Vorträgen zu aktuellen Themen wie den Neuerungen in der TRGS 510 oder zur Lithium-Ionen-Akkulagerung.

Zudem stellt der Hersteller auf der Messe erstmals sein neu entwickeltes SAS-Modul mit optischer Anzeige vor: Das System überwacht dauerhaft die Wirksamkeit der technischen Entlüftung von Sicherheitsschränken. Das umfasst sowohl den geforderten mindestens 10fachen Luftwechsel für Schränke nach EN 14470-1 als auch den 120-fachen Luftwechsel für Druckgasflaschenschränke nach EN 14470-2. Dank der ausreichenden technischen Entlüftung lassen sich die Dämpfe minimieren, die in die Arbeitsumgebung abgegeben werden.

Das Highlight des Herstellers von Typ-90-zertifizierten Sicherheitsschränken ist die Ion-Line, eine Schrankserie für das Lagern und Laden von Lithium-Batterien und -Akkus. Sie bietet klassischen Brandschutz von außen nach innen, als auch einen umgekehrten Schutz: von innen nach außen. Das verhindert nicht nur Schäden bei den eingelagerten Akkus, sondern im Falle eines Brandes im Inneren bleibt auch der Außenraum geschützt. Die Modell-Linie gibt es in vier Ausführungen, als Hoch- oder Unterbauschrank sowie mit praktischen Schließfächern. Je nach Modell ist die Ion-Line mit einem dreistufigen Warn- und Brandunterdrückungssystem und Alarmweiterleitungsmodulen ausgestattet.

Ein weiteres Highlight auf dem Messestand sind die Luftreiniger. Diese tragen mit ihrem mehrstufigen Filtersystem zur Reduzierung der Schadstoffbelastung in Innenräumen bei. Die Luftreiniger erfassen sicher auch Corona-Viren dank der verbauten Einheit von Vorfiltern, Kombifiltern und HEPA-Filter H14 nach DIN EN 1822. Weiterhin zeigt das Unternehmen seine Ausgabeschränke. Diese Typ-90-Sicherheitsschränke sind per USB-Schnittstelle mit einem Warenausgabe-Terminal verbunden. Das Öffnen und Schließen der Schränke geschieht über das Terminal und die damit verbundenen elektronischen Schlösser. Auch die Gefahrstoffarbeitsplätze mit Frischluftschleier (GAP) werden Teil der Produkte auf dem Messestand sein. Mit ihrer Kombination aus Zu- und Abluft lassen sich Schadstoffe sicher und effizient im Gefahrstoffarbeitsplatz zurückhalten und absaugen.
www.asecos.com

A+A: Halle 6, Stand G07-G09

Diese Produktinformation
ist aus unserem Archiv!

Aktuelle Produkte finden Sie über die Suche ...
gradient arrows

Asecos GmbH

Weiherfeldsiedlung 16 - 18
63584 Gründau

Tel: +49 6051 9220 523
Fax: +49 6051 9220 10

weitere Produkte von Asecos GmbH

Neuer Umluftfilteraufsatz - ...

Gefahrstoffschränke sicher und nachhaltig...